Archiv | iOS Tipps RSS for this section

Die AirPods und ihre Steuerung

Nachdem ich echt überrascht war das Apple die AirPods noch vor Weihnachten auf den Markt geworfen hat, habe ich die ersten Testberichte mit grossem Interesse durchgelesen.

Durchs Band war da nur gutes zu lesen, okay es gab auch ein paar die vor allem den iFixit Test in den Vordergrund stellten. Dazu sag ich nur – ich habe noch nie Inear Kopfhörer reparieren lassen.

Was mir aber bei allen anderen Testberichten aufgefallen ist, alle bemängeln die Steuerung der Kopfhörer via Siri und das Apple nicht mehr Möglichkeiten mit der Tap-Steuerung anbietet.

Was aber allen entgangen ist, es geht viel bequemer.

Wenn man im Apple Universum lebt und über ein iPhone und eine Apple Watch verfügt hat man alles was man braucht.

Man verbinde die Kopfhörer via Bluetooth

Spiele Musik von einer beliebigen Quelle (Spotify, TuneIn, Pyro…usw.)

Man drücke an der Watch, zum aufrufen des Docks, die Seitentaste

Man suche nach Aktueller Titel


Antippen


So und nun kann man die AirPods via Apple Watch steuern. Im gezeigten Beispiel handelt es sich um die App TuneIn hier kann man mit antippen der 30er Zeichen vor und zurück springen, Pause aktivieren und wieder beenden und über die Digitale Krone der Watch die Lautstärke regeln.

Was will man da noch mehr, die Steuerung mit Siri kann im öffentlichen Raum peinlich sein, sofern man überhaupt mit Siri quasseln kann (schlechte oder keine Online Verbindung).

Auch die Klopferei ans Ohr (AirPods), finde ich persönlich nicht das gelbe vom Ei.

Also liebe Geeks manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht😁😜

In dem Sinne Wünsche ich Euch allen schöne Weihnachten.

Apple Music (Fazit Teil 1)

Nachdem Apple mit iOS 8.4 die Music App optisch und inhaltlich angepasst hat und ich ein paar Tage damit herum experimentiert habe, kann ich ein erstes kurzes Fazit liefern.

Die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig, was aber eigentlich normal ist bei einem totalen Redesign einer App.

Viele vermissen sicher den Menüpunkt Playlists (beim iPhone, auf dem iPad ist dieser nach wie vor vorhanden), wer auf den Menüpunkt Connect verzichten kann, hat die Möglichkeit diesen zu deaktivieren. 

 Dazu muss man lediglich in den iOS-Einstellungen im Bereich Allgemein die Einschränkungen aktivieren und dort Apple Music Connect deaktivieren. 

 Danach ist der Menüpunkt Playlists wieder mit einem Klick erreichbar. 

 
Spotify hat beim mobilen Streaming die Nase vorn

Beim online Streaming hat man mit einer geringen Bandbreite im mobilen Funknetz das nachsehen. 

Ich habe das günstigste Abonement von Swisscom (0,2 MB download) während ich mit Spotify ohne Probleme Musik hören kann, sieht das bei Apple Music anders aus.

Mindestens einen Song lang kommt die Musik abghackt bei mir an, danach ist es aber ‚fast‘ unterbruchslos möglich, die Musik zu hören.

Bei Spotify ist das besser gelöst, man kann die Qualität der abgespielten Songs so anpassen, dass man sehr gut mit einer geringen Bandbreite ohne Unterbrechung Musik hören kann.

Da könnte Apple noch nachbessern, bis jetzt hat man keine Möglichkeit die Streaming Qualität anzupassen. Unterwegs ist es mir egal wenn ich die Qualität der abgespielten Songs runterschraube.

So das wärs für’s erste nun setze ich mich vor den Kühlschrank…wir hatten heute 38.1 Grad im Schatten, im Moment sind es immer noch 30 Grad (21:10 Uhr).